www.rhein-main-seite.de

Home       Adressen       Bildergalerie       Kartenvorverkauf       Links       Service       Impressum

Ausstellungen       Comedy & Kabarett       Feste & Märkte       Für Kinder       Konzerte       Musicals & Shows       Partys       Sport

Ausstellungen, Dokumentarfilme, Führungen, Vorträge, Präsentationen, Workshops und Seminare

2017:   August   September   Oktober   November   Dezember

2018:   Januar   Februar   März

 

23. August - 15. Oktober 2017

Weißer als weiß

Drogerie-Werbung aus den 1930er- bis 1960er-Jahren

Eine Zeitreise durch vier Jahrzehnte.

Vor 30 Jahren fand Bernd Schönebaum in einer Scheune 400 Drogerieplakate.

Jetzt werden sie ausgestellt.

Die Ausstellung entführt in die faszinierende Reklamewelt

der 30er bis 60er Jahre und wirft dabei einen spannenden Blick auf

gesellschaftliche Entwicklungen und die Anfänge der Konsumwerbung.

Dreieich-Museum

Burg Hayn

Fahrgasse 52

63303 Dreieich-Dreieichenhain

Sa.: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

So.: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

sowie eine Stunde vor Vorstellungsbeginn der Burgfestspiel Dreieichenhain

vom 04. Juli bis 20. August

Eintritt: frei

Info: www.dreieich-museum.de

August 2017

23. August - 01. September

Do. + Fr.: 14:30 Uhr

Sa.: 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Ausstellung:

"IM GALERIEGARTEN"

Unter diesem Titel zeigt die Galerie Elzenheimer im verwunschenen Galerie Garten

in Schwalbach skulpturale Werke von Helmut Lander, Carin Grudda,

Wanda Pratschke, Stefan Guber, Daniel Eggli und Jagne Weber.

Erstmals werden in Schwalbach figürliche Bronze Arbeiten von Janusz Siewierski

gezeigt.

Galerie Elzenheimer

Wiesenweg 12

Schwalbach am Taunus

Eintritt: frei

Info: www.galerie-elzenheimer.de

23. August - 03. September

Sa. + So.: 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Ausstellung:

"Unverhoffte Freiräume"

Der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) - Südhessen lädt

sehr herzlich zu seiner Jubiläumsausstellung "Unverhoffte Freräume"

zum 25-jährigen Bestehens des Vereins ein.

In unserer schnelllebigen Zeit ist Leerlauf fast unmöglich geworden. Nach neuen

Erkenntnissen macht aber erst die Langeweile kreativ. Dann werden Gewohntes,

Festgefahrenes und Alltägliches aufgebrochen, die Dinge neu zusammengefügt

und kombiniert. Die Perspektive ändert sich, neue Wege werden erkennbar und

bieten die Chance zu einem neuen Anfang. Die Künstlerinnen und Künstler des

Berufsverbandes in Südhessen beschäftigen sich in ihrer Ausstellung "Unverhoffte

Freiräume" damit, wie diese Freiräume entstehen, gestaltet und gefüllt werden

können und welche Freude, Lust, aber auch Last und Leid der Mensch damit erfährt.

Kunstforum Säulenhalle

im Renaissance-Rathaus

Markt 1

Groß-Umstadt

Eintritt: frei

Info: www.gross-umstadt.de

23. August - September

Die Ausstellung kann tagsüber besichtigt werden.

Gemäldeausstellung im Sankt Katharinen-Krankenhaus:

Brasilianische Perspektiven

Das Malen ist die große Leidenschaft der vier Künstlerinnen Angeliz Herholz,

Teresinha Pantalena, Juliana Ribeiro und Simone Tokitaka aus São Paulo.

Sie haben in den vergangenen Jahren erfolgreiche Ausstellungen

in öffentlich zugänglichen Räumen gemacht.

Ihre ausdruckstarken realistischen sowie abstrakten Bilder unter dem Titel

"Brasilianische Perspektiven" sind für einige Monate im Foyer des Sankt

Katharinen-Krankenhauses zu sehen und können tagsüber besichtigt werden.

Die Ausstellung wird präsentiert vom

Freundeskreis des Sankt Katharinen-Krankenhaus e.V.

Sankt Katharinen-Krankenhaus (Foyer)

Seckbacher Landstr. 65

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.sankt-katharinen-ffm.de

23. August - 14. September

Di. - So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Mi.: 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ausstellung:

Christopher Lehmpfuhl

"Stadt - Land - Fluss"

Christopher Lehmpfuhl, der "Allwettermaler" aus Berlin, ist zu Gast im

Marburger Kunstverein und präsentiert eine Ausstellung mit dem Titel

"Stadt – Land – Fluss".

Seine bevorzugte Technik ist der Verzicht auf Pinsel und andere "Hilfsmittel" –

er trägt die Farbe mit den Fingern auf die Leinwand auf und ist damit in direktem

Kontakt mit seinem Material. Und mit der Natur, den Gegebenheiten vor ihm

beziehungsweise um ihn herum. „Die Temperatur, die Atmosphäre und das Licht

spielen in meiner Malerei eine entscheidende Rolle“, erklärt Lehmpfuhl.

„All diese Elemente fließen mit ein.“ Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen.

Die Bilder enthalten Staub, Kies oder Blätter, ebenso wie Regentropfen oder

Eiskristalle, die sich mit der Farbe vermischen. Der pastose Farbauftrag ist

reliefartig und so ergeben sich mehrere Betrachtungsweisen: aus der Nähe

hat man „Farbe und Malerei pur“, wie Lehmpfuhl sagt, aus der Ferne konkretisiert

sich das dann zum Motiv.

+++ Führungen +++

Jeden Samstag um 16 Uhr, ebenfalls kostenfrei,

für Schulklassen und Gruppen nach Vereinbarung (auch außerhalb der Öffnungszeiten),

In Kooperation mit der "Kunstwerkstatt" Marburg: Führungen für Kinder auf Anfrage

Marburger Kunstverein

Gerhard-Jahn-Platz 5

Marburg

Eintritt: frei

Info: www.marburger-kunstverein.de

23. August - 15. Oktober

Sa.: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

So.: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

Weißer als weiß

Drogerie-Werbung aus den 1930er- bis 1960er-Jahren

Eine Zeitreise durch vier Jahrzehnte.

Vor 30 Jahren fand Bernd Schönebaum in einer Scheune 400 Drogerieplakate.

Jetzt werden sie ausgestellt.

Die Ausstellung entführt in die faszinierende Reklamewelt der 30er bis 60er Jahre

und wirft dabei einen spannenden Blick auf gesellschaftliche Entwicklungen

und die Anfänge der Konsumwerbung.

Dreieich-Museum

Burg Hayn

Fahrgasse 52

Dreieich-Dreieichenhain

Eintritt: frei

Info: www.dreieich-museum.de

23. August - 29. Oktober

Di.: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Mi.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Do.: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Fr. - So. + Feiertag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

Thomas Werner: "Vorne"

Seit 2015 lädt das Museum Wiesbaden Künstlerinnen und Künstler ein, Projekte

und Arbeiten für die Ausstellungsräume auf der zweiten Ebene des Museums

"maßzufertigen". Die Räume sollen Einfluss auf das gegenwärtige Werk des

eingeladenen Künstlers nehmen dürfen, die Arbeiten wiederum sollen im Hinblick

auf die Räume entstehen.

In der aktuellen Ausstellung im Museum Wiesbaden stellt Thomas Werner seinen

großen Leinwänden Arbeiten in Tempera auf Wellkarton - sogenannte Maquetten -

und Werke in Tempera auf Gips gegenüber. Die von Hand gegossenen Gipsplatten

ergeben dabei ähnlich wie bei dem Wellkarton ein flaches Relief.

Die beiden Bilduntergründe stehen im Moment im Zentrum seiner Arbeit.

Sie können dabei als Modell oder Ausgangspunkt für die großen auf Jute gemalten

Bilder dienen, oder sie bestehen als autonomes Bild. Diese kleinformatigen Arbeiten

sind für ihn gleichberechtigter Teil der Ausstellung. Grundlage der

Ausstellungsdramaturgie ist, sie nebeneinander zu zeigen und somit den Blick

zu ermuntern, Nähe und Distanz zu den Bildern einzunehmen.

Museum Wiesbaden

Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur

Friedrich-Ebert-Allee

Wiesbaden

Eintritt (inkl. Dauerausstellungen): 10,- €, ermäßigt 7,-€

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre in Begleitung ihrer Eltern frei

Info: www.wiesbaden.de/...

26. + 27. August

Sa.: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Biogartenmesse

Herausspaziert! Bio, Garten, Messe – natürlich draußen

Erleben Sie nachhaltige Gartenkultur und Lebensart im besonderen Ambiente:

Rund 80 Aussteller! Mit Bio-Pflanzenmarkt: Rosen, einheimische Wildgewächse,

mediterrane Kübelpflanzen, Stauden, Saatgut, Kräuter und Produkte zur ökologisch

nachhaltigen Gartenpflege. Nachhaltige Lebensart mit Kunsthandwerkern und

Manufakturen, die ihre Ware selbst herstellen: Hängematten, Gartenmöbel,

Skulpturen, Feinkost, Dekoration, Mode und Accessoires sowie viele weitere

nützliche und wertige Artikel, die Garten und Freizeit verbinden.

Bitte beachten Sie vor Ihrem Besuch der Biogartenmesse die aktuelle

Ausstellerliste (Veröffentlichung ca. 4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin

auf der Internetseite des Veranstalters).

Jahresthema 2017: Grünes Wachstum – Wirtschaft und Geld ökologisch denken!

Freuen Sie sich auf ein aktives Rahmenprogramm: mit namhaften Referenten,

Aktionen, Workshops, Bio-Beeter-Podest, dem Film "Tomorrow" – alles für

Erwachsene + Kinder, aus botanischer Sicht und aus der Perspektive eine

 ökologischen Ausrichtung der Wirtschaft.

Orangerie Schloßpark Biebrich

Am Parkfeld 15

Wiesbaden-Biebrich

Eintritt:

Erwachsene 7,- €, ermäßigt 5,- € (Schwerbehinderte, Studenten mit Ausweis)

Kinder bis 14 Jahren frei

Info: www.biogartenmesse.de

27. August - 14:30 Uhr Stadtführung einmal anders:

"Idstein einmal anders"

Sie kennen Idstein schon?

Dann werfen Sie mit uns einen unkonventionellen Blick auf die Altstadt.

Wagen Sie einen Innenstadtbummel abseits der ausgetretenen Pfade

und sehen Sie längst bekannte Ecken mit neuen Augen!

Diese Entdeckungsreise ist für neue Gäste ebenso geeignet wie für Idsteiner,

die ihre Stadt neu erleben möchten!

Treffpunkt:

vor der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus

König-Adolf-Platz 12

Idstein

Teilnahmegebühr: 5,- €, für Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

27. August

bis 10. Oktober im Zeppelin-Museum

bis 26. November im "Haus zum Löwen"

Ausstellungseröffnung am 27. August 2017:

16:00 Uhr im Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

und 17:30 Uhr im Zeppelin-Museum Zeppelinheim

Öffnungszeiten in beiden Museen:

Fr.: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa., So. + Feiertage: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonderausstellung "Zollgeschichten"

Im Stadtmuseum "Haus zum Löwen" kann das alte Neu-Isenburg zu verschiedenen

Zeiten, etwa als Grenzort zwischen dem Großherzogtum Hessen-Darmstadt

und dem preußischen Frankfurt entdeckt werden, während man im Zeppelin-Museum

Zeppelinheim Neues über die Zollabfertigung für das luxuriöse Reisen in den Giganten

der Lüfte, den Zeppelinen, erfährt. Ob mit Bus, Bahn oder Flugzeug – Reisen ins

Ausland sind heute für jeden erschwinglich. Mittels eines Touristen-Reise-Checks

testen Besucher, ob sie beim Packen der Reisetasche unfreiwillig zum Schmuggler

werden oder gut informiert alles richtig machen. In der Rolle des Zöllners kommt

man Schmugglern auf die Schliche. Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt

der beiden Neu-Isenburger Museen in Kooperation mit dem Deutschen Zollmuseum

und der Dagmar-Stange-Stiftung.

Zeppelin-Museum

Kapitän-Lehmann-Str. 2

Neu-Isenburg / Zeppelinheim

Info: www.zeppelin-museum-zeppelinheim.de

+++

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt in beiden Museen: Zahle, was du willst

Info: www.hugenottenhalle.de

- zum Seitenanfang -

September 2017

01. September - 18:30 Uhr Bembeltreff - freitags im Museum:

Apfelweinhelden

Die Apfelweinhelden aus der Kelterei Schäfer in Dreieich bieten im "Haus zum Löwen"

verschiedene Sorten zur Verkostung an und erzählen dabei Wissenswertes

über die Produkte und ihre Herstellung im Familienbetrieb.

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt: Zahle, was du willst

Info: www.hugenottenhalle.de

 01. September

14:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Ausstellung:

"IM GALERIEGARTEN"

Unter diesem Titel zeigt die Galerie Elzenheimer im verwunschenen Galerie Garten

in Schwalbach skulpturale Werke von Helmut Lander, Carin Grudda,

Wanda Pratschke, Stefan Guber, Daniel Eggli und Jagne Weber.

Erstmals werden in Schwalbach figürliche Bronze Arbeiten von Janusz Siewierski

gezeigt.

Galerie Elzenheimer

Wiesenweg 12

Schwalbach am Taunus

Eintritt: frei

Info: www.galerie-elzenheimer.de

01. - 03. September

Sa. + So.: 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Ausstellung:

"Unverhoffte Freiräume"

Der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) - Südhessen lädt

sehr herzlich zu seiner Jubiläumsausstellung "Unverhoffte Freräume"

zum 25-jährigen Bestehens des Vereins ein.

In unserer schnelllebigen Zeit ist Leerlauf fast unmöglich geworden. Nach neuen

Erkenntnissen macht aber erst die Langeweile kreativ. Dann werden Gewohntes,

Festgefahrenes und Alltägliches aufgebrochen, die Dinge neu zusammengefügt

und kombiniert. Die Perspektive ändert sich, neue Wege werden erkennbar und

bieten die Chance zu einem neuen Anfang. Die Künstlerinnen und Künstler des

Berufsverbandes in Südhessen beschäftigen sich in ihrer Ausstellung "Unverhoffte

Freiräume" damit, wie diese Freiräume entstehen, gestaltet und gefüllt werden

können und welche Freude, Lust, aber auch Last und Leid der Mensch damit erfährt.

Kunstforum Säulenhalle

im Renaissance-Rathaus

Markt 1

Groß-Umstadt

Eintritt: frei

Info: www.gross-umstadt.de

01. - 14. September

Di. - So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Mi.: 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ausstellung:

Christopher Lehmpfuhl

"Stadt - Land - Fluss"

Christopher Lehmpfuhl, der "Allwettermaler" aus Berlin, ist zu Gast im

Marburger Kunstverein und präsentiert eine Ausstellung mit dem Titel

"Stadt – Land – Fluss".

Seine bevorzugte Technik ist der Verzicht auf Pinsel und andere "Hilfsmittel" –

er trägt die Farbe mit den Fingern auf die Leinwand auf und ist damit in direktem

Kontakt mit seinem Material. Und mit der Natur, den Gegebenheiten vor ihm

beziehungsweise um ihn herum. „Die Temperatur, die Atmosphäre und das Licht

spielen in meiner Malerei eine entscheidende Rolle“, erklärt Lehmpfuhl.

„All diese Elemente fließen mit ein.“ Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen.

Die Bilder enthalten Staub, Kies oder Blätter, ebenso wie Regentropfen oder

Eiskristalle, die sich mit der Farbe vermischen. Der pastose Farbauftrag ist

reliefartig und so ergeben sich mehrere Betrachtungsweisen: aus der Nähe

hat man „Farbe und Malerei pur“, wie Lehmpfuhl sagt, aus der Ferne konkretisiert

sich das dann zum Motiv.

+++ Führungen +++

Jeden Samstag um 16 Uhr, ebenfalls kostenfrei,

für Schulklassen und Gruppen nach Vereinbarung (auch außerhalb der Öffnungszeiten),

In Kooperation mit der "Kunstwerkstatt" Marburg: Führungen für Kinder auf Anfrage

Marburger Kunstverein

Gerhard-Jahn-Platz 5

Marburg

Eintritt: frei

Info: www.marburger-kunstverein.de

01. September

bis 10. Oktober im Zeppelin-Museum

bis 26. November im "Haus zum Löwen"

Öffnungszeiten in beiden Museen:

Fr.: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa., So. + Feiertage: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonderausstellung "Zollgeschichten"

Im Stadtmuseum "Haus zum Löwen" kann das alte Neu-Isenburg zu verschiedenen

Zeiten, etwa als Grenzort zwischen dem Großherzogtum Hessen-Darmstadt

und dem preußischen Frankfurt entdeckt werden, während man im Zeppelin-Museum

Zeppelinheim Neues über die Zollabfertigung für das luxuriöse Reisen in den Giganten

der Lüfte, den Zeppelinen, erfährt. Ob mit Bus, Bahn oder Flugzeug – Reisen ins

Ausland sind heute für jeden erschwinglich. Mittels eines Touristen-Reise-Checks

testen Besucher, ob sie beim Packen der Reisetasche unfreiwillig zum Schmuggler

werden oder gut informiert alles richtig machen. In der Rolle des Zöllners kommt

man Schmugglern auf die Schliche. Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt

der beiden Neu-Isenburger Museen in Kooperation mit dem Deutschen Zollmuseum

und der Dagmar-Stange-Stiftung.

Zeppelin-Museum

Kapitän-Lehmann-Str. 2

Neu-Isenburg / Zeppelinheim

Info: www.zeppelin-museum-zeppelinheim.de

+++

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt in beiden Museen: Zahle, was du willst

Info: www.hugenottenhalle.de

01. September - 15. Oktober

Sa.: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

So.: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

Weißer als weiß

Drogerie-Werbung aus den 1930er- bis 1960er-Jahren

Eine Zeitreise durch vier Jahrzehnte.

Vor 30 Jahren fand Bernd Schönebaum in einer Scheune 400 Drogerieplakate.

Jetzt werden sie ausgestellt.

Die Ausstellung entführt in die faszinierende Reklamewelt der 30er bis 60er Jahre

und wirft dabei einen spannenden Blick auf gesellschaftliche Entwicklungen

und die Anfänge der Konsumwerbung.

Dreieich-Museum

Burg Hayn

Fahrgasse 52

Dreieich-Dreieichenhain

Eintritt: frei

Info: www.dreieich-museum.de

01. September - 29. Oktober

Di.: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Mi.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Do.: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Fr. - So. + Feiertag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

Thomas Werner: "Vorne"

Seit 2015 lädt das Museum Wiesbaden Künstlerinnen und Künstler ein, Projekte

und Arbeiten für die Ausstellungsräume auf der zweiten Ebene des Museums

"maßzufertigen". Die Räume sollen Einfluss auf das gegenwärtige Werk des

eingeladenen Künstlers nehmen dürfen, die Arbeiten wiederum sollen im Hinblick

auf die Räume entstehen.

In der aktuellen Ausstellung im Museum Wiesbaden stellt Thomas Werner seinen

großen Leinwänden Arbeiten in Tempera auf Wellkarton - sogenannte Maquetten -

und Werke in Tempera auf Gips gegenüber. Die von Hand gegossenen Gipsplatten

ergeben dabei ähnlich wie bei dem Wellkarton ein flaches Relief.

Die beiden Bilduntergründe stehen im Moment im Zentrum seiner Arbeit.

Sie können dabei als Modell oder Ausgangspunkt für die großen auf Jute gemalten

Bilder dienen, oder sie bestehen als autonomes Bild. Diese kleinformatigen Arbeiten

sind für ihn gleichberechtigter Teil der Ausstellung. Grundlage der

Ausstellungsdramaturgie ist, sie nebeneinander zu zeigen und somit den Blick

zu ermuntern, Nähe und Distanz zu den Bildern einzunehmen.

Museum Wiesbaden

Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur

Friedrich-Ebert-Allee

Wiesbaden

Eintritt (inkl. Dauerausstellungen): 10,- €, ermäßigt 7,-€

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre in Begleitung ihrer Eltern frei

Info: www.wiesbaden.de/...

02. September - 14:00 Uhr Geoparkführung mit Weinprobe:

"Im Obst- und Weinherbst unterwegs"

mit Rainer Bausch

Die Nutzung des Geländes spiegelt die geologische Vielfalt wider.

Im Süden von Klein-Umstadt überwiegen in der südwestlichen Weinlage

"Stachelberg" der Weinbau und in den nördlichen Lagen die Streuobstwiesen.

Sie erfahren, welche Bedingungen für eine gute Ernte im Wein- und Obstbau

erforderlich sind.

Treffpunkt:

Parkplatz am Bürgerhaus Klein-Umstadt

Weinbergstr. 2-4

Groß-Umstadt / Klein-Umstadt

Teilnahmegebühr: 8,- €

Info: www.gross-umstadt.de

02. + 03. September

Sa. (Teil 1): 14:00 Uhr

So. (Teil 2): 14:00 Uhr

Das Murnau-Filmtheater zeigt in Kooperation anlässlich "15 Jahre Kreativfabrik"

die Dokumentarfilme:

Kulturkosmos (Teil 1 und 2)

(Regie: diverse, DE 2012-17, je 45 min, Blu-ray, FSK: ungeprüft)

An diesem Wochenende feiert die Kreativfabrik Wiesbaden ihren 15. Geburtstag.

Daher zeigt das Murnau-Filmtheater die ersten zwei von fünf Teilen der Doku

über den Kulturkosmos Müritz e.V..

Teil 1 beschäftigt sich mit der Geschichte des Kulturkosmos‘:

aus illegalen Partys entstanden der Verein und das bekannte Fusion Festival.

Im 2. Teil geht es um die regionale Einbettung dieses kulturschaffenden Vereines

in einer der besiedlungsärmsten Regionen Deutschlands.

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 4,- €, ermäßigt 3,- €

Kombiticket für beide Teile (Sa. + So.) 5,- €

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

03. September - 11:00 Uhr

Stadtführung durch das historische Groß-Umstadt

Jeden 1. Sonntag im Monat bieten ausgebildete Gästeführer einen

erlebnisreichen Rundgang durchs historische Groß-Umstadt.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu einem

Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Mark 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

03. September - 14:30 Uhr Erlebnisstadtführung in Idstein:

"Unterwegs mit den Gartenweibern"

Was trieben die Gartenweiber in Idstein im Jahre 1702?

Werden Sie Teil der Geschichte, wenn sie die Gartenweiber Hambächerin

und Göbelin auf ihrem Weg vom Höerhof zum Schlossgarten begleiten.

Lauschen Sie dem Klatsch und Tratsch aus der Zeit um 1700 und staunen Sie,

was es zu der Zeit schon Neues zu berichten gab.

Treffpunkt:

vor dem Höerhof

Obergasse

Idstein

Teilnahmegebühr: 8,- €, Kinder bis 12 Jahre 3,- €

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

03. September - 18:00 Uhr

Gedenkveranstaltung mit Vortrag und szenischer Lesung:

Gedenktag 1. September

"Entkommen – zurückgekehrt"

75 Jahre nach der letzten großen Deportation von Wiesbadener Jüdinnen und

Juden am 1. September 1942 nach Theresienstadt erinnert das Murnau-Filmtheater

in Kooperation mit einer Gedenkveranstaltung.

Auf dem Programm stehen ein Vortrag von Christof Gann und eine szenische Lesung

des Freien Theaters Wiesbaden aus den Erinnerungen von Kurt Beckhardt,

Gerty Meyer-Jorgensen, Paul Kester und Germaine Shafran.

(Dauer ca. 120 min)

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

06. September - 20:15 Uhr

Schlachthof-Special – Dokumentarfilm:

"Slipknot: Day of the Gusano"

(Regie: Shawn Crahan, US 2017, 90 min plus Bonusmaterial, DCP, OmU,

FSK: beantragt)

Day of the Gusano dokumentiert den ersten Auftritt der Band in Mexiko im

Dezember 2015. Der Film enthält exklusive Interviews mit Slipknots Bandmitgliedern,

die über die Bedeutung ihrer Fanbase und den langerwarteten allerersten Auftritt

in Mexico City sprechen.

Die Doku läuft weltweit nur am 6. September im Kino.

Fans können sich auf kinoexklusives Bonusmaterial freuen!

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 10,- €, ermäßigt 8,- €

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

08. + 09. September

Fr. + Sa.: 18:00 Uhr

Das Murnau-Filmtheater zeigt in der Reihe "Werk(schauen)"

den Dokumentarfilm:

Chavela

(Regie: Catherine Gund, Daresha Kyi, US 2017, 90 min, DCP, OmU, FSK: beantragt)

Die Sängerin Chavela Vargas (*1919) erlangte Berühmtheit für ihre Darbietung

von Rancheras, einer traditionellen, normalerweise für Männer komponierten,

mexikanischen Musikgattung.

Über die offen lesbische Sängerin mit der rauchigen Stimme existieren zahllose

Legenden, welche in diesem Porträt ebenso aufgegriffen werden wie etwa ihre

Funktion als Muse für Pedro Almodóvar.

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 7,- €, ermäßigt 6,- €

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

09. September - 14:00 Uhr Stadtführung in Groß-Umstadt:

"Rund ums Marktkreuz"

Anlässlich des Bauernmarktes findet ein "Gang rund ums Marktkreuz" statt.

Gästeführer Hans Peter Waldkirch wird dabei vor allem das Stapel-,

Markt- und Stadtrecht der Stadt Groß-Umstadt ansprechen.

Der damit verbundene Rundweg führt über den Pfarrhof zum Darmstädter Schloss,

vorbei am Steinbornstor und über den Wall zum Hääwemäärd. Von dort aus führt

der Weg weiter durch die "Judengasse" zum zweiten Haupttor der Stadt.

Nach einem Blick über die Vorstadt geht es zurück zum Marktplatz mit Rathaus

und Evangelischer Stadtkirche.

Dauer ca. 1,5 Stunden.

Treffpunkt:

Marktkreuz auf dem Marktplatz

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €

Info: www.gross-umstadt.de

09. September

16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Weiterer Termin: 21. Oktober

"Mehr aus Büchern machen"

Kreativworkshop mit der Hanauer Künstlerin Sanja Zivo

im Buchladen am Freiheitsplatz

Wer kennt das Dilemma nicht –man hat hat alte Bücher, die wohl nie mehr

gelesen werden, und möchte sie dennoch nicht wegwerfen. Um diesem Problem

kreativ zu begegnen, haben sich die Hanauer Künstlerin Sanja Zivo und der

Buchladen am Freiheitsplatz etwas besonderes ausgedacht: In einem

Samstagsworkshop können die Teilnehmer unter professioneller Anleitung etwas

Neues aus einem Ihrer alten Schätze entstehen lassen. Es wird geschnitten,

geklebt, gerollt und gefaltet – so entstehen nach und nach aus Papier und

Buchdeckeln ganz eigene Kunstwerke. Tipps von der Ideenfindung bis zur

Technik gibt die seit vielen Jahren in Hanau engagierte Designerin Sanja Zivo.

Mitzubringen sind Werkzeuge wie Schere, Cuttermesser, Lineal, Stift,

Kordel und Kleber – und alte Bücher.

Die Teilnehmer werden professionell angeleitet und darüber hinaus mit

weiterem Material sowie Obst und Getränken versorgt.

Interessierte Teilnehmer können sich direkt im Buchladen am Freiheitsplatz

anmelden – persönlich, telefonisch oder über die Website.

Buchladen am Freiheitsplatz

Am Freiheitsplatz 10

Hanau

Teilnahmegebühr:

Erwachsene 30,- €, Kinder (10 bis 15 J) 15,- €

Info: www.freiheitsplatz.de

09. September

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Fahrradtour:

"Haarscharf an der Grenze"

Im Rahmen der Ausstellung "Zollgeschichten" werden historische und aktuelle

Grenzen erforscht. Dazu gibt es unterhaltsame "Zollgeschichten“, etwa vom

als Mundartdichter bekannten Revolutionär Friedrich Stoltze, der auf dem

Neu-Isenburger Gebiet polizeilich gesucht wurde und direkt an der Grenze

mit Freunden einen Schoppen petzte.

Start:

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt: Zahle, was du willst

Info: www.hugenottenhalle.de

10. September

10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

26. Mineralien- und Fossilienbörse

in Eberstadt

Die Eberstädter Mineralien- und Fossilienfreunde veranstalten am Sonntag,

den 10. September 2017, von 10 bis 17 Uhr ihre jährliche Mineralien-

und Fossilienbörse in Darmstadt-Eberstadt.

Von Händlern und Sammlern aus ganz Deutschland werden Mineralien,

Fossilien und Schmuck aus aller Welt gezeigt und zum Kauf angeboten.

Die Cafeteria auf der Empore versorgt Besucher mit Kaffee, Kuchen

und warmen Würstchen.

Ernst-Ludwig-Saal

Schwanenstr. 42

Darmstadt-Eberstadt

Eintritt:

Erwachsene 2,- €

Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren frei

Info: www.mineral-fossil-darmstadt.de

10. September - 19:00 Uhr Künstlerinnen-Treff:

GEDOK Jour fixe

An jedem 10. eines Monats findet der Jour fixe der GEDOK Frankfurt Rhein Main statt.

Künstlerinnen tauschen sich in einer offenen Runde aus,

Networking und Berichte über aktuelle Projekte.

Um Anmeldung wird gebeten: info@gedokfrankfurtrheinmain.de

Künstlerinnen-Atelier

wechselnd

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.gedokfrankfurtrheinmain.de

14. September - 20:00 Uhr Dialog:

Dynamik des gesellschaftlichen Wandels in Tunesien

Was gefährdet das Projekt einer demokratischen Entwicklung in Tunesien?

Was verhindert eine spürbare Verbesserung der wirtschaftlichen Lage für breite

Bevölkerungsschichten? Wie könnte eine unterstützende Politik Deutschlands

für Tunesien aussehen? Expertinnen werden in der letzten Veranstaltung

unserer kleinen Tunesienreihe aktuellen sozio-ökonomischen

und politischen Fragen nachgehen.

Die Fabrik

Mittlerer Hasenpfad 5 (Im Hof)

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.die-fabrik-frankfurt.de

14. - 24. September

Fachbesuchertage:

14. + 15. September - täglich 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Publikumstage:

16. - 24. September - täglich 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr

67. IAA PKW 2017

Die weltweit größte Leitmesse für Mobilität.

Zukunft erleben“ auf der 67. IAA Pkw

Die 67. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw unter dem Motto

„Zukunft erleben“ widmet sich den Kernthemen der automobilen Transformation.

Dazu gehören insbesondere das vernetzte und automatisierte Fahren,

die Elektromobilität sowie neue Mobilitätskonzepte für die Stadt der Zukunft.

Messe Frankfurt

Ludwig-Erhard-Anlage 1

Frankfurt am Main

Info: www.iaa.de

15. September - 19:00 Uhr

Die Fluggesellschaft ATLANTIS -

Entwicklung und Ende einer deutschen Airline

Vortrag von und mit Tilman Uhlig

Tilman Uhlig stellt die Fluggesellschaft Atlantis vor, die als erste deutsche

Charterfluggesellschaft täglich Flüge in die USA unternahm.

Veranstalter: Verein f. Zeppelin-Luftschifffahrt

 

Zeppelin-Museum

Kapitän-Lehmann-Str. 2

Neu-Isenburg / Zeppelinheim

Eintritt: Zahle, was du willst

Info: www.zeppelin-museum-zeppelinheim.de

15. - 17. September

Fr.: 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Sa.: 09:30 Uhr bis 19:00 Uhr

So.: 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr

14. Grenzenlos-Messe

Gesundheit - Spirit - Heilen

Das Event für Körper, Geist und Seele mit rund 140 Ausstellern.

Seit 2005 - nun zum 14. Mal - findet in Hofheim die "Grenzenlos-Messe" statt.

Mit einem vielfältigen Themenangebot stehen die Tage in der Stadthalle

unter dem Motto "Gesundheit, Spirit und Heilen".

Schwerpunkte des Messe-Events sind das Aufzeigen von ganzheitlich-alternativen

Gesundheitswegen, Themen aus der Erfahrungs- und Naturheilkunde, Angebote

für Wellness und Entspannung, Beratungen und Coachings in Problem- und

Krisensituationen sowie spirituelle Impulse bei der Suche nach dem persönlichen

Lebensglück und Lebenssinn.

Seit fünf Jahren bereichern Live-Konzerte das umfangreiche Messeprogramm

mit vielen Vorträgen, Workshops, Erlebnis- und Mitmach-Aktionen -

z. T. auch auf dem Chinonplatz vor der Stadthalle.

Stadthalle Hofheim

Chinonplatz 4

Hofheim am Taunus

Eintritt:

Tageskarte jeweils 10,- € / ermäßigt 8,- €

Kinder bis 14 Jahren frei

Der Eintritt zu fast allen Vorträgen und Konzerten ist im Preis

der Messekarte enthalten.

Info: www.messehofheim.de

15. - 17. September

Fr. - So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Das fürstliche Gartenfest

Gartenkultur und Lebensart in fürstlichem Ambiente

Sonderthema: Der kleine Garten

Sie träumen von prächtigen Staudenbeeten, außergewöhnlichen Gehölzen

und interessanten Perspektiven, haben aber wenig Platz für große Pläne?

Zahlreiche Schau- und Mustergärten geben Anregungen, bieten pfiffige Lösungen

und hochwertige Produkte, um auf kleinstem Raum oder an ungewöhnlichem Ort

eine grüne Oase zu schaffen. Im Jahr 2017 öffnet Donatus Landgraf von Hessen

nun zum elften Mal den ansonsten nur zur Rhododendron-Blüte öffentlich

zugänglichen Park. Rund 170 Aussteller aus dem In- und Ausland werden neben

Pflanzen und Gartengeräten auch hochwertige Handwerkskunst, Accessoires,

Gartenmöbel, stilvolle Landmode und natürlich ausgesuchte Köstlichkeiten

präsentieren. Das vielfältige Rahmenprogramm und die Schaugärten bieten

darüber hinaus Inspiration pur für den eigenen grünen Daumen.

Schloss Wolfsgarten

Prinzessin-Margaret-Alle (K 168)

Langen

Eintritt:

Tageskarte: 16,- €, ermäßigt 14,- €

Dauerkarte: 30,- €

Gruppen (ab 20 Personen im VVK): 14,- €/Person

Kinder bis 14 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Info: www.gartenfest.de

und www.neue-stadthalle-langen.de

15. - 17. September

Fr.: 20:30 Uhr (+ Gespräch mit dem Regisseur im Anschluss)

Sa. + So.: 18:00 Uhr

Das Murnau-Filmtheater zeigt in der Reihe "Filmemacher zu Gast"

den Dokumentarfilm:

Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung

(Regie: Jakob Preuss, DE 2017, 101 min, DCP, OmU, FSK: ab 6)

Die Doku erzählt die Geschichte des Kameruners Paul Nkamani,

der sich nach Europa durchgeschlagen hat.

Filmemacher Jakob Preuss lernte ihn während einer Recherchereise in einem

Flüchtlingscamp an der Küste Marokkos zufällig kennen und gibt mit seinem Film

dem Kameruner Paul Nkamani als einem von Millionen Flüchtlingen ein Gesicht.

Doch will Jakob in der Rolle des beobachtenden Filmemachers bleiben

oder Paul aktiv unterstützen?

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 7,- €, ermäßigt 6,- €

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

17. September - 14:30 Uhr Führung durch das Idsteiner Schloss:

"Das Schloss gestern und heute"

Bewundern Sie auf diesem Rundgang durch das Idsteiner Schloss die

wunderschön restaurierten Deckengemälde im Kaisergemach und gehen

Sie mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit!

Heute beherbergen die historischen Mauern ein modernes Gymnasium, aber einst

war das Schloss der Wohnsitz der Grafen und Fürsten von Nassau-Idstein.

Lassen Sie sich ein auf eine interessante Zeitreise!

Der Rundgang zeigt Ihnen neue Wege durch das Schloss und lässt Sie

einen Blick in den Spiegel der Vergangenheit werfen.

Treffpunkt:

vor der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus

König-Adolf-Platz 12

Idstein

Teilnahmegebühr: 5,- €, für Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

18. September - 19:00 Uhr

Wissenschaftstag spezial: Cybersicherheitsforschung aus Darmstadt -

Sicherheit und Datenschutz im Internet

Das Center for Research in Security and Privacy (CRISP) und seine Partner

stellen sich vor.

Wissenschaftstag spezial: Wertvolle Tipps zur Sicherheit im Internet

Surfen im Internet - anonym und sicher – geht das überhaupt? Wie erkennen wir

betrügerische Nachrichten und was sind unsere Daten wert? Wie können wir uns vor

Cyberattacken wie Wanna Cry schützen? Diese und weitere Fragen zu Sicherheit und

Datenschutz im Internet bewegen viele Bürgerinnen und Bürger. Denn die Digitalisierung

und der damit einhergehende gesellschaftliche Wandel betreffen uns alle. In diesem

Jahr wurde Darmstadt zur ersten Digitalstadt Deutschlands ausgerufen. Auch in

unserer Stadt, im Arbeitsumfeld aber auch im privaten Kontext kommen wir an

Smartphone und Internet nicht mehr vorbei.

In Darmstadt hat sich in den letzten Jahren eine starke Community an

Cybersicherheits-Experten zusammengefunden, die an aktuellen Fragen der

Cybersicherheit forschen. Sie haben sich zum Center for Research in Security and

Privacy (CRISP), dem mittlerweile größten Forschungszentrum für Cybersicherheit

in Europa, zusammengeschlossen.

CRISP-Wissenschaftler beantworten an diesem Abend Fragen zu aktuellen

Cybersicherheitshemen und erklären unter anderem, wie eine bedienerfreundliche

und laienverständliche Ende-zu-EndeVerschlüsselung funktioniert – eine kostenlose

Registrierung vor Ort ist möglich. Außerdem geben sie wertvolle Tipps, wie man

gefährliche Nachrichten und gefälschte Anhänge in E-Mails erkennt und

demonstrieren die sichere, benutzerfreundliche Abmeldung eines KFZ von unterwegs.

Centralstation (Halle)

Darmstadt

Eintritt: frei

Info: www.centralstation-darmstadt.de

20. September - 19:00 Uhr

ECHO-Podium zur Bundestagswahl 2017

Den Abend moderieren die leitenden ECHO-Redakteure Wolfgang Görg

und Patrick Körber

ECHO-Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017: Politik hautnah

Der Bundestagswahlkampf ist eröffnet. Wer holt das Direktmandat für den

Wahlkreis 186 (Darmstadt und der westliche Landkreis Darmstadt-Dieburg)?

Das ECHO diskutiert mit den sechs Kandidaten deren Partei mutmaßlich in den

Bundestag einziehen wird. Mutmaßlich machen den Wahlkreis drei Frauen unter sich

 aus: Die Bürgermeisterinnen von Roßdorf, Christel Sprößler (SPD) und von Mühltal,

Astrid Mannes (CDU), sowie die Grünen-Landesvorsitzende Daniela Wagner aus

Darmstadt. Was haben die anderen drei Kandidaten Michael Friedrichs (Linke),

Nicolas Wallhäuser (FDP) und Frank Karnbach (AfD) entgegenzusetzen?

Hinterbank oder Aktivposten: Wer holt das Beste für den Wahlkreis bei Fragen

der Infrastruktur raus? Für was machen sich die Kandidaten stark? Das und mehr

wollen die leitenden ECHORedakteuren Wolfgang Görg und Patrick Körber von

den Bewerbern wissen. Auch das Publikum ist eingeladen, Fragen zu stellen.

Centralstation (Saal)

Darmstadt

Eintritt: frei

Info: www.centralstation-darmstadt.de

22. + 24. September

Fr.: 18:00 Uhr

So.: 20:15 Uhr

Das Murnau-Filmtheater zeigt in der Reihe "Gesellschaftliche Entwicklungen"

den Dokumentarfilm:

Bananas, Pancakes und der Lonely Planet

(Bananas, pancakes and the children of sticky rice)

Regie: Daan Veldhuizen, NL/LA 2015, 90 min, DCP, OmU, FSK: beantragt

Doku über zwei Rucksackreisende, die ein abgelegenes Dorf im nördlichen Laos

besuchen. Während die Touristen auf der Suche nach neuen kulturellen Erfahrungen

sind, entdecken die Bewohner des Dörfchens wiederum viele westliche

Besonderheiten. Aus diesen Begegnungen gehen alle Beteiligten verändert hervor.

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 7,- €, ermäßigt 6,- €

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

22. September - 22. Oktober

Vernissage: 22. September - 19:00 Uhr

Sa. + So.: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Kunstausstellung:

"von wegen"

Ausstellung mit Fotografien, Scherenschnitten und Objekten

von Harald Pulch, Christiane Steitz und Konrad Schmidt.

Galerie im Nassauer Hof

Im Nassauer Hof 1

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

23. September

10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Modellbauausstellung

Südconvetion der fischertechnik-Community

"ftc Modellbau e.V."

Philipp-Köppen-Halle

Friedhofstr. 1a

Dreieich-Offenthal

Eintritt: frei

Info: www.ftcommunity.de

23. September - 18:00 Uhr

Das Murnau-Filmtheater zeigt in der Reihe "Russisch Dok"

die Dokumentarfilme:

"Flucht der Elefanten aus Russland" und "Kristallwelt"

(Regie: Svetlana Bychenko, RU 2000/2007, 52 und 26 min, DVD, OmeU,

FSK: ungeprüft)

Der erste Film ist eine Erzählung über die russische Mentalität, in dem sich die

Sehnsucht nach einem großen Wunder in der Liebe zu Elefanten verkörpert.

Erstellt mit einzigartigen Archivaufnahmen, Animationen und neuen Aufnahmen.

Form-Experimente der Regisseurin führten auch zu der wortlosen Oper "Kristallwelt",

die den lange vernachlässigten Topos der Arbeit wieder aufgreift.

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 2,50 €

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

24. September - 18:00 Uhr

Wahlabend zur Bundestagswahl 2017

Die aktuellen Wahlergebnisse aus der Wissenschaftsstadt Darmstadt

sowie den Städten und Gemeinden des Wahlkreises 186

Zur Bundestagswahl 2017 richtet die Wissenschaftsstadt Darmstadt in Kooperation

mit der Centralstation am Sonntag, dem 24. September, gemeinsam den Wahlabend

für die Stadt Darmstadt sowie die Städte und Gemeinden des Wahlkreis 186 aus.

Vertreter aller an der Bundestagswahl teilnehmenden Parteien, Journalisten sowie

interessierte Bürger werden vor Ort sein. Am Wahlabend werden die aus den

Wahllokalen gemeldeten Ergebnisse direkt in die Centralstation übermittelt und in

Tabellen und Grafiken auf einer Großbildleinwand präsentiert. Die eingehenden

Ergebnisse werden ständig aktualisiert, so dass jederzeit Zwischenstände vorliegen.

Der Wahlabend wird moderiert; die anwesenden Politiker werden auf der Bühne

zu den Ergebnissen befragt.

Centralstation (Halle)

Darmstadt

Eintritt: frei

Info: www.centralstation-darmstadt.de

24. September - 18:00 Uhr Abendführung:

"Der Türmer von Hexenturm"

Christoph Friedrich Schwaebe, der Türmer der Herrschaft, erwartet Sie vor

dem prächtigen Haus des Amtsschreibers Killing. Auf dem Weg zum Hexenturm

kontrollieren Sie gemeinsam Ahlen und Gassen der Altstadt, um gar unangenehme

Gesellen und unedles Gesindel aufzuspüren. Halten Sie wachsam mit ihm Ausschau

nach offenem Licht und Brandgeruch zum Schutze der Stadt, um deren Bewohner

or Feuer und Unglück zu bewahren.

Der mühsame Aufstieg zum Bergfried wird belohnt mit nächtlicher Aussicht

auf die schlafende Stadt.

Achtung: Aufgrund der Enge im Hexenturm ist die Führung auf

max. 20 Teilnehmer begrenzt!

Treffpunkt:

vor der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus

König-Adolf-Platz 12

Idstein

Teilnahmegebühr: 8,- €, Kinder bis 12 Jahre 3,- €

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

24. September - 22. Oktober

Ausstellungseröffnung: 21. September - 11:00 Uhr

Fr.: 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

"Feuerschrift"

Die Stadt Groß-Umstadt zeigt im Rahmen ihres Kulturprogramms Gemälde,

Zeichnungen, Faltengemälde und skulpturale Objekte von Gisela Denninghoff.

Kunstforum Säulenhalle

im Renaissance-Rathaus

Markt 1

Groß-Umstadt

Eintritt: frei

Info: www.gross-umstadt.de

25. September - 20:00 Uhr Lesung und Gespräch:

Asfa-Wossen Asserate präsentiert sein Afrikabuch

"Die neue Völkerwanderung"

Asfa-Wossen Asserate, Bestseller-Autor („Manieren“, 2003) und profunder

Kenner der Situation in Afrika hat ein neues Buch über den Kontinent geschrieben,

das er im Gespräch mit Florian Koch vorstellt. „Wer Europa bewahren will,

muss Afrika retten“ so sein eindringlicher Appell an die europäischen Staaten,

ihre Afrikapolitik grundlegend zu ändern.

Asfa-Wossen Asserate, Mitglied des äthiopischen Kaiserhauses, ist nicht nur ein

einzigartiger Schriftsteller, sondern auch ein profunder Kenner der Situation in Afrika.

Seit 36 Jahren berät er mittelständische deutsche Firmen zu ihrem

Afrika-Engagement. Sein analytischer Blick arbeitet die Defizite und Chancen,

die sich in Afrika zeigen, prägnant heraus. In seinem Buch „Die neue

Völkerwanderung“ beschreibt er die Ursachen der Massenflucht aus Afrika und

appelliert an die europäischen Staaten, ihre Afrikapolitik grundlegend zu ändern.

Die Fabrik

Mittlerer Hasenpfad 5 (Im Hof)

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.die-fabrik-frankfurt.de

28. September - 20:15 Uhr Schlachthof-Spezial - Dokumentarfilm:

Black Sabbath: The End of The End

(Regie: Dick Carruthers, GB 2017, 120 min, DCP, OmU, FSK: beantragt)

Nach fast 50 gemeinsamen Jahren traten Black Sabbath ein letztes Mal in

ihrer Heimatstadt Birmingham auf. Neben Konzertaufnahmen bietet die Doku

exklusive, neue Interviews, in denen die Band erzählt, wie sie all das erlebt hat.

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 10,- €, ermäßigt 8,- €

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

30. September - 19:5 Uhr

DOKU-SCHATZ im Rahmen der Klimagourmet-Woche 2017:

Filmvorführung, Diskussion und afghanisches vegetarisches Essen

"The End of Meat"

(The End of Meat. Marc Pierschel, Deutschland 2017, 96 Min.,

keine Altersbeschränkung.)

Wie sähe unsere Welt aus, würden wir kein Fleisch mehr essen? Ein Dokumentarfilm

über die Vision einer Welt ohne Fleisch, der PhilosophInnen, WissenschaftlerInnen,

KünstlerInnen und AktivistInnen vorstellt, die sich mit Alternativen des

Zusammenlebens von Menschen und Tieren beschäftigen. In "The End of Meat"

wagt Filmemacher Marc Pierschel den Blick in eine Zukunft ohne Fleisch sowie

deren Auswirkungen auf Umwelt, Tiere und uns selbst. Dabei begegnet er Esther,

einem Hausschwein, welches das Leben von zwei Kanadiern komplett auf den

Kopf stellte, spricht mit den Pionieren der veganen Revolution in Deutschland,

besucht die erste vegetarische Stadt in Indien, begegnet geretteten "Nutztieren"

in Freiheit, trifft auf WissenschaftlerInnen, die am tierfreien Fleisch forschen,

das den 600 Milliarden schweren, globalen Fleischmarkt revolutionieren soll…

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Klimagourmet Woche 2017

mit freundlicher Unterstützung des Energiereferats Frankfurt am Main statt.

Hafen 2

Nordring 129

Offenbach am Main

Eintritt: 5,- €

Info: www.hafen2.net

30. September + 01. Oktober

Sa.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

So.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

44. Mineralientage Dreieich

mit Sonderausstellung "Indien"

Mehr als sechzig Aussteller hat der Veranstalter nach Dreieich-Sprendlingen

eingeladen. Auf rund 800 qm werden Schätze aus aller Welt –

Mineralien und Fossilien, Edelsteine und Schmuck – gezeigt.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt:

Tageskarte: 5,- €, ermäßigt 2,- €

2-Tageskarte: 7,- €, ermäßigt 3,- €

Familienpass ist erhältlich

Info: www.buergerhaeuser-dreieich.de

- zum Seitenanfang -

Oktober 2017

01. Oktober

10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

44. Mineralientage Dreieich

mit Sonderausstellung "Indien"

Mehr als sechzig Aussteller hat der Veranstalter nach Dreieich-Sprendlingen

eingeladen. Auf rund 800 qm werden Schätze aus aller Welt –

Mineralien und Fossilien, Edelsteine und Schmuck – gezeigt.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt:

Tageskarte: 5,- €, ermäßigt 2,- €

Familienpass ist erhältlich

Info: www.buergerhaeuser-dreieich.de

01. Oktober - 11:00 Uhr

Stadtführung durch das historische Groß-Umstadt

Jeden 1. Sonntag im Monat bieten ausgebildete Gästeführer einen

erlebnisreichen Rundgang durchs historische Groß-Umstadt.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu einem

Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Mark 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

01. Oktober - 14:30 Uhr Altstadtführung in Idstein:

"Altstadt - Geschichte und Geschichten"

Was erzählen uns Häuser aus ihrer Vergangenheit?

Wer bewohnte die ehemalige Burganlage?

Warum heißt der Bergfried Hexenturm?

Und wer malte die wunderbaren Wand- und Deckengemälde in der Unionskirche?

Über 700 Jahre Stadtgeschichte, aber auch die Geschichten hinter den Fassaden

beantworten Ihnen diese Fragen

Treffpunkt:

vor der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus

König-Adolf-Platz 12

Idstein

Teilnahmegebühr: 5,- €, für Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

01. Oktober

bis 10. Oktober im Zeppelin-Museum

bis 26. November im "Haus zum Löwen"

Öffnungszeiten in beiden Museen:

Fr.: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa., So. + Feiertage: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonderausstellung "Zollgeschichten"

Im Stadtmuseum "Haus zum Löwen" kann das alte Neu-Isenburg zu verschiedenen

Zeiten, etwa als Grenzort zwischen dem Großherzogtum Hessen-Darmstadt

und dem preußischen Frankfurt entdeckt werden, während man im Zeppelin-Museum

Zeppelinheim Neues über die Zollabfertigung für das luxuriöse Reisen in den Giganten

der Lüfte, den Zeppelinen, erfährt. Ob mit Bus, Bahn oder Flugzeug – Reisen ins

Ausland sind heute für jeden erschwinglich. Mittels eines Touristen-Reise-Checks

testen Besucher, ob sie beim Packen der Reisetasche unfreiwillig zum Schmuggler

werden oder gut informiert alles richtig machen. In der Rolle des Zöllners kommt

man Schmugglern auf die Schliche. Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt

der beiden Neu-Isenburger Museen in Kooperation mit dem Deutschen Zollmuseum

und der Dagmar-Stange-Stiftung.

Zeppelin-Museum

Kapitän-Lehmann-Str. 2

Neu-Isenburg / Zeppelinheim

Info: www.zeppelin-museum-zeppelinheim.de

+++

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt in beiden Museen: Zahle, was du willst

Info: www.hugenottenhalle.de

01.  - 15. Oktober

Sa.: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

So.: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

Weißer als weiß

Drogerie-Werbung aus den 1930er- bis 1960er-Jahren

Eine Zeitreise durch vier Jahrzehnte.

Vor 30 Jahren fand Bernd Schönebaum in einer Scheune 400 Drogerieplakate.

Jetzt werden sie ausgestellt.

Die Ausstellung entführt in die faszinierende Reklamewelt der 30er bis 60er Jahre

und wirft dabei einen spannenden Blick auf gesellschaftliche Entwicklungen

und die Anfänge der Konsumwerbung.

Dreieich-Museum

Burg Hayn

Fahrgasse 52

Dreieich-Dreieichenhain

Eintritt: frei

Info: www.dreieich-museum.de

01. - 22. Oktober

Fr.: 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

"Feuerschrift"

Die Stadt Groß-Umstadt zeigt im Rahmen ihres Kulturprogramms Gemälde,

Zeichnungen, Faltengemälde und skulpturale Objekte von Gisela Denninghoff.

Kunstforum Säulenhalle

im Renaissance-Rathaus

Markt 1

Groß-Umstadt

Eintritt: frei

Info: www.gross-umstadt.de

01. - 22. Oktober

Sa. + So.: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Kunstausstellung:

"von wegen"

Ausstellung mit Fotografien, Scherenschnitten und Objekten

von Harald Pulch, Christiane Steitz und Konrad Schmidt.

Galerie im Nassauer Hof

Im Nassauer Hof 1

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

01. - 29. Oktober

Di.: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Mi.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Do.: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Fr. - So. + Feiertag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

Thomas Werner: "Vorne"

Seit 2015 lädt das Museum Wiesbaden Künstlerinnen und Künstler ein, Projekte

und Arbeiten für die Ausstellungsräume auf der zweiten Ebene des Museums

"maßzufertigen". Die Räume sollen Einfluss auf das gegenwärtige Werk des

eingeladenen Künstlers nehmen dürfen, die Arbeiten wiederum sollen im Hinblick

auf die Räume entstehen.

In der aktuellen Ausstellung im Museum Wiesbaden stellt Thomas Werner seinen

großen Leinwänden Arbeiten in Tempera auf Wellkarton - sogenannte Maquetten -

und Werke in Tempera auf Gips gegenüber. Die von Hand gegossenen Gipsplatten

ergeben dabei ähnlich wie bei dem Wellkarton ein flaches Relief.

Die beiden Bilduntergründe stehen im Moment im Zentrum seiner Arbeit.

Sie können dabei als Modell oder Ausgangspunkt für die großen auf Jute gemalten

Bilder dienen, oder sie bestehen als autonomes Bild. Diese kleinformatigen Arbeiten

sind für ihn gleichberechtigter Teil der Ausstellung. Grundlage der

Ausstellungsdramaturgie ist, sie nebeneinander zu zeigen und somit den Blick

zu ermuntern, Nähe und Distanz zu den Bildern einzunehmen.

Museum Wiesbaden

Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur

Friedrich-Ebert-Allee

Wiesbaden

Eintritt (inkl. Dauerausstellungen): 10,- €, ermäßigt 7,-€

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre in Begleitung ihrer Eltern frei

Info: www.wiesbaden.de/...

03. Oktober - 14:30 Uhr Stadtführung zur Nassauischen Union:

"Nassauische Union - Die zwei Seiten der Oblate"

Im August 1817 versammelten sich Vertreter der Reformierten und der

Lutheraner des Herzogtums Nassau im Idsteiner Augusteum. Sie schlossen

sich zur ersten evangelischen Union in einem Flächenstaat zusammen.

Erfahren Sie mehr über den Ort der Verhandlungen, die Auseinandersetzungen

um die Form des Abendmahls und die politischen Kräfte, die die Einigung forcierten.

Nach einem Stadtrundgang besichtigen Sie die Unionskirche und hören,

warum sich Idstein heute "Reformationsstadt Europas" nennen darf.

Treffpunkt:

vor der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus

König-Adolf-Platz 12

Idstein

Teilnahmegebühr: 5,- €, für Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

07. + 08. Oktober

Sa.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

So.: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

hochzeitplus

Die Hochzeitsmesse im Rhein-Main-Gebiet

mit einem bunten Programm und vielen Angebote für Hochzeitsinteressierte.

Die hochzeitplus gilt seit vielen Jahren als erfolgreiche Hochzeitsmesse

im Rhein-Main-Gebiet. Die Messe ist nicht nur ideal für alle künftigen Brautpaare,

sondern auch für alle, die eine große Feier, Taufe, Geburtstag oder ähnliche

Veranstaltungen planen. Gezeigt wird in der Mainzer Rheingoldhalle alles,

was zu einer unvergesslichen Feier dazu gehört: Braut- und Festmoden,

Trauringe, Eventlocations, Hochzeitsreisen u.v.m.

Ein Highlight auf der diesjährigen hochzeitplus spricht insbesondere die

männlichen Besucher an: Der letztjährige "Club der auserwählten Gentlemen"

im Westfoyer der Rheingoldhalle bietet nach großem Anklang wieder ein

ansprechendes Programm für heiratswillige und auch Single-Männer.

Auch dieses Jahr kann wieder das beliebte Trau(m)-Ticket vor Ort erworben werden.

Gegen Vorlage des Tickets erhalten Sie bei den zehn teilnehmenden Ausstellern

eine kleine Aufmerksamkeit, die die Vorfreude auf die Hochzeit versüßt.

Rheingoldhalle

Rheinstr. 66

Mainz

Eintritt: frei

Info: www.hochzeitplus.com

08. Oktober - 14:30 Uhr Geführter Rundgang:

"Kriegsgräberstätten - Den Toten ein Gesicht geben"

Den Toten ein Gesicht geben

Sind Sie schon einmal über einen Kriegsgräberfriedhof gegangen?

Haben Sie sich schon einmal überlegt, was das für Menschen waren,

die im Krieg ihr Leben verloren? Täter - Opfer - Kinder - Erwachsene - Greise?

Auf dem Idsteiner Friedhof sind fast 250 Kriegstote bestattet.

Erleben Sie bei einer Führung, wie diesen Menschen Ihr Leben und Ihr Gesicht

zurückgegeben wird. Eine Führung der anderen Art ...

Treffpunkt:

vor der Trauerhalle

des Idsteiner Friedhofs

Idstein

Teilnahmegebühr: 5,- €, für Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind vor Ort oder ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

10. Oktober - 19:00 Uhr Künstlerinnen-Treff:

GEDOK Jour fixe

An jedem 10. eines Monats findet der Jour fixe der GEDOK Frankfurt Rhein Main statt.

Künstlerinnen tauschen sich in einer offenen Runde aus,

Networking und Berichte über aktuelle Projekte.

Um Anmeldung wird gebeten: info@gedokfrankfurtrheinmain.de

Künstlerinnen-Atelier

wechselnd

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.gedokfrankfurtrheinmain.de

11. - 15. Oktober 69. Frankfurter Buchmesse

Ehrengast: Frankreich

Vom 11. bis zum 15. Oktober 2017 ist Frankreich Ehrengast

der 69. Frankfurter Buchmesse, dem bedeutendsten Treffpunkt

für die internationale Verlags- und Buchbranche.

Im Mittelpunkt des Ehrengastauftritts "Frankfurt auf Französisch"

steht die französische Sprache und die französischsprachige Literatur,

mit drei Themenschwerpunkten: Innovation und digitales Schaffen;

Französisch als Sprache des Wissensaustauschs und der Gastfreundschaft;

Belebung des deutsch-französischen Kulturaustauschs über die Jugend.

Messe Frankfurt

Ludwig-Erhard-Anlage 1

Frankfurt am Main

Info: www.buchmesse.de

14. Oktober

11:00 Uhr bis 19:30 Uhr

BuCon - Buchmesse Convent

Der Buchmesse Convent unter der Regie des WIRIC ist das unabhängige,

zentrale Treffen der deutschsprachigen, literarischen PhantastikSzene am

Buchmesse-Wochenende und gleichzeitig die führende Convention

für phantastische Literatur in Deutschland.

Hier wird traditionell auch der undotierte "Deutsche Phantastik Prei"” verliehen,

einer der drei wichtigsten Literaturpreise im phantastischen Genre

im deutschsprachigen Raum.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt: 10,- €, ermäßigt 8,- €

Familienpass ist erhältlich

Info: www.buchmessecon.de

15. Oktober - 14:30 Uhr Hexenturmführung in Idstein:

"Der Hexenturm - Idsteins Wahrzeichen"

Für die Idsteiner ist ihr Hexenturm eine Herzensangelegenheit.

Bei Ihrem Besuch sehen Sie durch das "Angstloch"" erfahren, was die

Maueröffnungen bedeuten oder wie die Türmer arbeiteten. Wenn Sie dann

über die steile Holztreppe die höchste Ebene erreichen und den Blick

über die Altstadt genießen, verstehen Sie, dass der Hexenturm mehr ist

als ein bedeutendes Bauwerk, eben eine Herzensangelegenheit.

Treffpunkt:

vor der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus

König-Adolf-Platz 12

Idstein

Teilnahmegebühr: 5,- €, für Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

21. Oktober

16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

"Mehr aus Büchern machen"

Kreativworkshop mit der Hanauer Künstlerin Sanja Zivo

im Buchladen am Freiheitsplatz

Wer kennt das Dilemma nicht –man hat hat alte Bücher, die wohl nie mehr

gelesen werden, und möchte sie dennoch nicht wegwerfen. Um diesem Problem

kreativ zu begegnen, haben sich die Hanauer Künstlerin Sanja Zivo und der

Buchladen am Freiheitsplatz etwas besonderes ausgedacht: In einem

Samstagsworkshop können die Teilnehmer unter professioneller Anleitung etwas

Neues aus einem Ihrer alten Schätze entstehen lassen. Es wird geschnitten,

geklebt, gerollt und gefaltet – so entstehen nach und nach aus Papier und

Buchdeckeln ganz eigene Kunstwerke. Tipps von der Ideenfindung bis zur

Technik gibt die seit vielen Jahren in Hanau engagierte Designerin Sanja Zivo.

Mitzubringen sind Werkzeuge wie Schere, Cuttermesser, Lineal, Stift,

Kordel und Kleber – und alte Bücher.

Die Teilnehmer werden professionell angeleitet und darüber hinaus mit

weiterem Material sowie Obst und Getränken versorgt.

Interessierte Teilnehmer können sich direkt im Buchladen am Freiheitsplatz

anmelden – persönlich, telefonisch oder über die Website.

Buchladen am Freiheitsplatz

Am Freiheitsplatz 10

Hanau

Teilnahmegebühr:

Erwachsene 30,- €, Kinder (10 bis 15 J) 15,- €

Info: www.freiheitsplatz.de

22. Oktober - 14:30 Uhr Stadtführung einmal anders:

"Idstein einmal anders"

Sie kennen Idstein schon?

Dann werfen Sie mit uns einen unkonventionellen Blick auf die Altstadt.

Wagen Sie einen Innenstadtbummel abseits der ausgetretenen Pfade

und sehen Sie längst bekannte Ecken mit neuen Augen!

Diese Entdeckungsreise ist für neue Gäste ebenso geeignet wie für Idsteiner,

die ihre Stadt neu erleben möchten!

Treffpunkt:

vor der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus

König-Adolf-Platz 12

Idstein

Teilnahmegebühr: 5,- €, für Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

25. Oktober - 20:00 Uhr Verena Lueken & Philipp Krohn:

Multimediale Lesung über NY

Concrete jungle where dreams are made of“, singt Alicia Keys über New York.

Was die Faszination des „Big Apple“ ausmacht, beantworten die F.A.Z.-Redakteure

Verena Lueken und Philipp Krohn aus zwei Perspektiven: Als Insiderin, die sich

in Reportagen, Analysen und fiktionalen Texten an der Metropole abarbeitet und

als Chronist, der Popgeschichte anhand lokaler Musikgeschichten neu erzählt hat.

Die Fabrik

Mittlerer Hasenpfad 5 (Im Hof)

Frankfurt am Main

Eintritt: 10,- €, ermäßigt 8,- €

Info: www.die-fabrik-frankfurt.de

27. Oktober - 19:30 Uhr buchschlager salon - Reiselust:

"In der Mitte Europas - Görlitz meine Wahlheimat"

vorgestellt von Kerstin Ebel

Musikumrahmung:

Peter Richter-Ebel (Gitarre), Gerald Heinrich (Bass), Fritz Rabe (Cajon)

Haus Falltorweg

Falltorweg 2

Dreieich-Buchschlag

Eintritt: 11,- €

Info: www.buergerverein-buchschlag.de

und www.buergerhaeuser-dreieich.de

28. Oktober - 20:00 Uhr Live-Multivision von und mit Olaf Krüger und Kerstin Langenberger:

Inseln des Nordens

Abenteuer am Polarkreis

Nach sechs Recherchejahren stellen die beiden die schönsten und wildesten

Eilande vor. Island, das sagenhafte Naturwunder aus Feuer und Eis.

Grönland, die Heimat der Inuit und verblüffender Rekorde. Spitzbergen, das

arktische Eldorado für Tierfotografen aus aller Welt. Den Inselstaat der Färöer,

der für seine Wetterkapriolen ebenso berühmt ist, wie für seine Steilküsten.

Und die Lofoten, die nicht nur das Zuhause von Dorschfischern sind,

sondern auch ein wahres Paradies für Liebhaber des Nordlichts.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt: 14,- €, ermäßigt 9,- €

Info: www.buergerhaeuser-dreieich.de

29. Oktober - 14:30 Uhr Altstadtführung in Idstein mit anschließender Apfelweinprobe:

"Altstadtführung mit Apfelweinprobe"

Sie besichtigen die Idsteiner Altstadt, die Gebäudegruppen der ehemaligen

Burganlage, den Hexenturm, die beeindruckend sanierten Fachwerkhäuser

und lauschen den dazugehörigen Sagen, Anekdoten und Geschichten.

Abschließend geht es zur Apfelweinprobe in das Hotel "Felsenkeller",

wo sie Wissenswertes über die Verarbeitung und die Vergärung des Apfels

zu Most und Wein erfahren.

Treffpunkt:

vor der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus

König-Adolf-Platz 12

Idstein

Teilnahmegebühr: 5,- €, für Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

31. Oktober - 14:30 Uhr Stadtführung zur Nassauischen Union:

"Nassauische Union - Die zwei Seiten der Oblate"

Im August 1817 versammelten sich Vertreter der Reformierten und der

Lutheraner des Herzogtums Nassau im Idsteiner Augusteum. Sie schlossen

sich zur ersten evangelischen Union in einem Flächenstaat zusammen.

Erfahren Sie mehr über den Ort der Verhandlungen, die Auseinandersetzungen

um die Form des Abendmahls und die politischen Kräfte, die die Einigung forcierten.

Nach einem Stadtrundgang besichtigen Sie die Unionskirche und hören,

warum sich Idstein heute "Reformationsstadt Europas" nennen darf.

Treffpunkt:

vor der Tourist-Info Idstein / Killingerhaus

König-Adolf-Platz 12

Idstein

Teilnahmegebühr: 5,- €, für Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein (Killingerhaus),

gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

- zum Seitenanfang -

November 2017

01. - 26. November

Fr.: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa., So. + Feiertage: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonderausstellung "Zollgeschichten"

Im Stadtmuseum "Haus zum Löwen" kann das alte Neu-Isenburg zu verschiedenen

Zeiten, etwa als Grenzort zwischen dem Großherzogtum Hessen-Darmstadt

und dem preußischen Frankfurt entdeckt werden

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt in beiden Museen: Zahle, was du willst

Info: www.hugenottenhalle.de

05. November - 11:00 Uhr

Stadtführung durch das historische Groß-Umstadt

Jeden 1. Sonntag im Monat bieten ausgebildete Gästeführer einen

erlebnisreichen Rundgang durchs historische Groß-Umstadt.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu einem

Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Mark 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

10. November - 19:00 Uhr Künstlerinnen-Treff:

GEDOK Jour fixe

An jedem 10. eines Monats findet der Jour fixe der GEDOK Frankfurt Rhein Main statt.

Künstlerinnen tauschen sich in einer offenen Runde aus,

Networking und Berichte über aktuelle Projekte.

Um Anmeldung wird gebeten: info@gedokfrankfurtrheinmain.de

Künstlerinnen-Atelier

wechselnd

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.gedokfrankfurtrheinmain.de

18. + 19. November

Sa.: 10:00 Uhr bis (durchgehend) So. 18:00 Uhr

DreieichCon

27. Dreieicher Rollenspieltreffen

DIE zentrale Veranstaltung der Rollenspiel-Szene im Rhein-Main-Gebiet

(und darüber hinaus) veranstaltet der Jugendclub WIRIC unter dem Dach des BVB.

Auf mehr als 1.500 Quadratmetern wird geboten, was das Herz eines Rollenspielers

höher schlagen lässt: Fantasy, Science Fiction, Endzeit- und Exoten-Runden,

Vampire, Star Wars, Paranoia, Space Gothic und anderes mehr.

Außerdem präsentieren sich Clubs, Spieleläden und Firmen,

die mit einem dem Genre entsprechenden Angebot aufwarten.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt:

Sa.: 10,- €  (gültig bis Veranstaltungsende / inkl. So.)

So.: 5,- €

Familienpass ist erhältlich

Info: www.dreieichcon.de

- zum Seitenanfang -

Dezember 2017

03. Dezember - 11:00 Uhr

Stadtführung durch das historische Groß-Umstadt

Jeden 1. Sonntag im Monat bieten ausgebildete Gästeführer einen

erlebnisreichen Rundgang durchs historische Groß-Umstadt.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu einem

Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Mark 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

08. Dezember - 20:00 Uhr Multivision von und mit David Hettich:

Abenteuer Ozean

Geheimnisse der Weltmeere

Alle Ozeane dieser Erde zu entdecken und zu erkunden: Das war das ehrgeizige

Ziel des Unterwasserfotografen David Hettich. Er tauchte mit Hammerhaien

im Pazifik, schwamm in riesigen Quallenschwärmen, fotografierte Salzwasserkrokodile

und begegnete jagenden Orcas aus nächster Nähe.

Im Zuge seines Projektes „Abenteuer OZEAN“ verbrachte Hettich über

2.000 Stunden unter der Wasseroberfläche. Mehr als 100.000 Fotos und

250 Stunden Filmmaterial sind Grundlage für seine bewegende Live-Reportage.

Die Zuschauer erleben die Wanderung der Wale von der Antarktis bis in

die Südsee, die größte Krabbenwanderung des Planeten, Delfinfamilien

und Haie in freier Wildbahn.

Seit 2011 wird der Naturfreund als „Botschafter der Meere“ von

„National Geographic“ präsentiert.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt: 14,- €, ermäßigt 9,- €

Info: www.buergerhaeuser-dreieich.de

10. Dezember - 19:00 Uhr Künstlerinnen-Treff:

GEDOK Jour fixe

An jedem 10. eines Monats findet der Jour fixe der GEDOK Frankfurt Rhein Main statt.

Künstlerinnen tauschen sich in einer offenen Runde aus,

Networking und Berichte über aktuelle Projekte.

Um Anmeldung wird gebeten: info@gedokfrankfurtrheinmain.de

Künstlerinnen-Atelier

wechselnd

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.gedokfrankfurtrheinmain.de

- zum Seitenanfang -

Januar 2018

20. Januar - 20:00 Uhr Multivision von und mit Reiner Harscher:

Persien

Faszinierend unbekannter Orient

Schon seit vielen Jahren bereist und studiert Reiner Harscher das „alte“ Persien

mit der Kamera in der Hand. Faszinierend, unbekannt, farbig und einladend:

So erlebt er immer wieder den Iran, der sich im Aufbruch befindet.

Harscher weiß: Mehr denn je offenbaren sich alle Gegensätze zwischen

der Moderne und uralten Traditionen.

Die live moderierte Multivision vermittelt ein Bild vom Iran, das in dieser Form

noch nicht auf einer Leinwand zu sehen war. Sie führt unter anderem entlang

der Route von Shiraz nach Yazd, Isfahan, Kashan und Teheran.

Völkervielfalt prägt das Land, Perser, Tadschikische Reitervölker, Kurden,

Baluchen, Araber und andere.

Klar ist: Wo immer die Reise Harscher auch hinführte, traf er auf

Gastfreundschaft und überraschende Kleinode der orientalischen Welt.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt: 14,- €, ermäßigt 9,- €

Info: www.buergerhaeuser-dreieich.de

- zum Seitenanfang -

Februar 2018

17. Februar - 19:00 Uhr Multivision von und mit Hartmut Pönitz:

Cornwall - Im Land der seefahrenden Gärtner

Englands traumhafter Süden von Stonehenge bis Land's End

Südwest-England mit seiner reichhaltigen Historie ist kein Freilichtmuseum,

sondern eine sehr dynamische Region über die es permanent Neues zu erzählen gibt.

Cornwall beeindruckt nämlich nicht nur mit berauschenden Landschaften

und wunderschönen Landsitzen.

Was hat es mit dem Weltkulturerbe Stonehenge auf sich? Wie hat sich The

Kaiser Wilhelm II. regelmäßig bei seiner britischen Verwandtschaft im Sommerurlaub

auf der Isle of Wight danebenbenommen? Wie hat ein Mönch vor 800 Jahren für

gute Stimmung im Volk gesorgt, als die Führungsschichten sich auch schon

blamierten? Und was hat eigentlich König Artus damit zu tun?

Welche „Übersehenswürdigkeiten“ gibt es sonst noch und warum ist die Story

der Autorin Rosamunde Pilcher spannender als man gemeinhin denkt? Und wieso

gab Napoleon die Initialzündung für den Aufbau der Englischen Riviera?

Über diese und viele andere Fragen plaudert Hartmut Pönitz. Dabei versprüht

er trockenen, mitunter britisch-schwarzen, Humor.

Cornwall - Im Land der seefahrenden Gärtner“ ist ein Multimediavortrag,

so locker und unterhaltsam, wie es nur wenige gibt.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt: 14,- €, ermäßigt 9,- €

Info: www.buergerhaeuser-dreieich.de

- zum Seitenanfang -

März 2018

16. März - 20:00 Uhr Multivision von und mit André Schumacher:

Auf Tour

Mit dem Lastenrad durch Europa

Afrika, Asien, Südamerika, Antarktis: Überall war André Schumacher schon unterwegs.

Heimatlos. Rauschhaft. 20 Jahre lang. Plötzlich wird er Vater, und alles ist anders.

Aber wer rastet, der rostet. Und so bricht die junge Familie eines Tages in Rostock

mit einem Lastenfahrrad auf. Ihr Weg führt sie die Elbe und Moldau hinauf in

den Böhmerwald, durch Salzkammergut, Hohe Tauern und Dolomiten, entlang der

Oberitalienischen Seen, durch Piemont und Provence, über Cevennen und Pyrenäen

bis ins Baskenland sechs Monate voller Wunder und Katastrophen.

Was die drei dabei erleben? Alles. Hitzewellen und Schneestürme, Spinner

und Visionäre, unbeschreibliche Strapazen und Momente größten Glücks.

Nun erzählt Schumacher die rührende Geschichte eines irrwitzigen Roadtrips

durch Europa: In einem außergewöhnlichen Vortrag.

Zehn Künstler – Trickfilm-Animatoren, Comic-Zeichner, Cutter, Musike

 und Soundtüftler - arbeiteten über ein Jahr mit an dieser Bildershow.

Die Zuschauer erwarten ein Feuerwerk an Ideen, ein Schmaus für die Sinne

und jede Menge Spaß.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt: 14,- €, ermäßigt 9,- €

Info: www.buergerhaeuser-dreieich.de

- zum Seitenanfang -

April 2018

     

- zum Seitenanfang -

Mai 2018

27. Mai - 16:00 Uhr buchschlager salon - Reiselust:

"Kuba Libre?"

Ein Reisebericht von Barbara Müller über ein schönes Land voller Widersprüche.

Musikalische Begleitung: René Moreno (Gitarre, Gesang) & Armin Seebald (Percussion)

Haus Falltorweg

Falltorweg 2

Dreieich-Buchschlag

Eintritt: 11,- €

Info: www.buergerverein-buchschlag.de

und www.buergerhaeuser-dreieich.de

- zum Seitenanfang -